Frank Fischer: Weltmüller

Frank Fischer
Weltmüller

Illustriert von Patrick Martin
Lektorat: Joseph Gaigl
124 Seiten, Klappbroschur
Veröffentlicht im April 2012
ISBN: 978-3-941592-32-2
Preis:
14,00 €
inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten

Zum Buch:

In seinem neuen Band »Weltmüller« schildert Frank Fischer spektakuläre Ereignisse des deutschen und europäischen Kulturlebens: In Hamburg wird das Deutsche Schauspielhaus nach der Premiere von »Warten auf Godot« durch aufgebrachte Zuschauer verheert. Der Augustusplatz in Leipzig wird von einem bis heute unbekannten Künstler in rätselhafter Weise vollständig umgestaltet. Und aus der Dresdner Gemäldegalerie verschwindet ein Madonnenbild und taucht unter mysteriösen Umständen in Parma wieder auf. Immer geht es dabei um den unheimlichen Zusammenhang zwischen Kultur und Verbrechen, zwischen Größenwahn und Zerstörung.


Zum Autor:

Frank Fischer, geb. 1977 in Weißenfels, studierte Informatik, Germanistik und Hispanistik in Leipzig und London und ist Ancien Pensionnaire de l'École Normale Supérieure in Paris. Er gibt des Avant-Feuilleton »Der Umblätterer« heraus, das 2010 für den Grimme Online Award nominiert war. Bei SuKuLTuR Berlin sind von ihm erschienen: »Die Zerstörung der Leipziger Stadtbibliothek im Jahr 2003« (2005), »Die Südharzreise« (2010) und »Der Louvre in 20 Minuten« (2011). Im April 2012 folgt nun der Band »Weltmüller«.


Autorenhomepage:

www.zerstoerung.org